Empire of Fools
Eine Tragikomödie im Umfeld des Zirkus
Auf die Zuschauer*innen wartet kein klassisches Zirkusprogramm, sondern eine anspielungsreiche, zeitgenössische Inszenierung auf die Zirkustraditionen mit Clownerie, Seiltanz, Luftakrobatik und Jonglage, alles im kleinen und intimen Rahmen. Ein Zirkuszelt, ein Sägemehlrund, eng umschlossen von der steilen Zuschauertribüne und eine unmittelbare Nähe zu den Künstler*innen in einer einzigartigen Atmosphäre....so sieht moderner Zirkus im Kleinformat aus. In dieses Kleinformat würde kein grosses Ensemble reinpassen, so besteht das Ensemble auch nur aus vier Künstler*innen... Und diese Vier machen alles selber, werfen Keulen, balancieren auf Seilen, musizieren, schleppen, bauen und vieles mehr. Versteckt wird nichts, keine heimlichen von Clowns überspielte Umbauten, und Raubtiere gibt es auch keine. Höchstens ein paar sehr spezielle Pferde… Da sind einfach diese Vier, die ihren Zirkus machen - und dieser Zirkus ist ruhig, wild, verschroben und verträumt zugleich, ganz ohne Schnörkel und Glamour. Das Stück lebt von einer ausserordentlich starken Bildsprache, Livemusik, hochstehender Artistik und der Nähe zum Publikum. Ein Stück als Hommage an der Zirkus durch eine bewusste Gegenüberstellung von Tradition und Moderne. In Empire of Fools lassen die Künstler*innen die kraftvollen Eigenschaften und Bilder des Zirkus aufleben und zur Entfaltung kommen. Nah, unmittelbar, lustig, spektakulär und traurig schön. Dauer: 90 Minuten Zeltproduktion Darsteller*innen: Ulla Tikka Andreas Muntwyler Gerardo Tetilla Samuel Messerli Konzept / Kompositionen: Ensemble / Kreativteam Oeil extérieur / Regie: Roman Müller
BUTTON TEXT
Verein Roikkuva / Schwarzhaldenstrasse 4 / CH-5612 Villmergen
Empire of Fools
Auf die Zuschauer*innen wartet kein klassisches Zirkusprogramm, sondern eine anspielungsreiche, zeitgenössische Inszenierung auf die Zirkustraditionen mit Clownerie, Seiltanz, Luftakrobatik und Jonglage, alles im kleinen und intimen Rahmen. Ein Zirkuszelt, ein Sägemehlrund, eng umschlossen von der steilen Zuschauertribüne und eine unmittelbare Nähe zu den Künstler*innen in einer einzigartigen Atmosphäre.... so sieht moderner Zirkus im Kleinformat aus. In dieses Kleinformat würde kein grosses Ensemble reinpassen, so besteht das Ensemble auch nur aus vier Künstler*innen... Und diese Vier machen alles selber, werfen Keulen, balancieren auf Seilen, musizieren, schleppen, bauen und vieles mehr. Versteckt wird nichts, keine heimlichen von Clowns überspielte Umbauten, und Raubtiere gibt es auch keine. Höchstens ein paar sehr spezielle Pferde… Da sind einfach diese Vier, die ihren Zirkus machen - und dieser Zirkus ist ruhig, wild, verschroben und verträumt zugleich, ganz ohne Schnörkel und Glamour. Das Stück lebt von einer ausserordentlich starken Bildsprache, Livemusik, hochstehender Artistik und der Nähe zum Publikum. Ein Stück als Hommage an den Zirkus durch eine bewusste Gegenüberstellung von Tradition und Moderne. In Empire of Fools lassen die Künstler*innen die kraftvollen Eigenschaften und Bilder des Zirkus aufleben und zur Entfaltung kommen. Nah, unmittelbar, lustig, spektakulär und traurig schön. Dauer: 90 Minuten Zeltproduktion Darsteller*innen: Samuel Messerli Andreas Muntwyler Gerardo Tetilla Ulla Tikka Konzept / Kompositionen: Ensemble / Kreativteam Oeil extérieur / Regie: Roman Müller
Eine Tragikomödie im Umfeld des Zirkus
Verein Roikkuva / Schwarzhaldenstrasse 4 / CH-5612 Villmergen